Mitglieder der JF Densborn und Gerolstein erhalten Leistungsspange

Die Jugendlichen mit Betreuern, Wertungsrichtern und Mitgliedern des Vorstands der Kreisjugendfeuerwehr nach erfolgreicher Abnahme der Leistungsspange

Die Jugendlichen mit Betreuern, Wertungsrichtern und Mitgliedern des Vorstands der Kreisjugendfeuerwehr nach erfolgreicher Abnahme der Leistungsspange

Gerolstein. Am Samstag, 08.10.2022, fand die Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr mit Teilnehmern aus den Jugendfeuerwehren Densborn und Gerolstein statt. Die neun Jugendlichen, darunter 4 Mädchen, bewiesen ihr Können in 5 verschiedenen Disziplinen:

  • Staffellauf über 1.500 m in unter 4:10 min
  • Kugelstoßen von insgesamt mindestens 55 m
  • Auslegen von 8 Feuerwehrschläuchen als Schnelligkeitsübung in unter 75 s
  • Aufbau eines Löschangriffs
  • Fragenbeantwortung mit Fragen zur Feuerwehr, Politik und Allgemeinbildung

Die angetreten Jugendlichen erfüllten alle Anforderungen und erhielten somit die Leistungsspange als höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Folgende Jugendliche nahmen erfolgreich an der Abnahme teil:

Jonathan Brenner, Edwin Frei, Ronja Heinzmann, Julia Köhler, Noah Kreis, Ben Leschke, Lina Lützenbürger, Annika Oehms und Jakob Stahnke

Die Gruppe bei der Durchführung der Schnelligkeitsübung

Die Gruppe bei der Durchführung der Schnelligkeitsübung

Aufstellung der Jugendlichen für die Abnahme des Löschangriffs

Aufstellung der Jugendlichen für die Abnahme des Löschangriffs

Kuppeln der Saugleitung beim Aufbau des Löschangriffs

Kuppeln der Saugleitung beim Aufbau des Löschangriffs

Stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Bauer und Wertungsrichter Willi Krämer bei der Befragung der Jugendlichen

Stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Bauer und Wertungsrichter Willi Krämer bei der Befragung der Jugendlichen

Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart und Stellvertreter bestellt

Joachim Ziegler und Michael Bauer leiten nun die Geschicke der Jugendfeuerwehr Vulkaneifel

v.l.n.r.: Landesjugendfeuerwehrwart Matthias Görgen, Kreisjugendfeuerwehrwart Joachim Ziegler, Kreisfeuerwehrinspekteur Harald Schmitz, Landrat Heinz-Peter Thiel, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Bauer und Sachbearbeiter Rainer Leuer

v.l.n.r.: Landesjugendfeuerwehrwart Matthias Görgen, Kreisjugendfeuerwehrwart Joachim Ziegler, Kreisfeuerwehrinspekteur Harald Schmitz, Landrat Heinz-Peter Thiel, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Bauer und Sachbearbeiter Rainer Leuer

22. November 2018 Daun | Anlässlich der Ausschusssitzung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes Vulkaneifel vergangene Woche in den Räumen der Kreissparkasse Vulkaneifel wurden Joachim Ziegler und Michael Bauer von Landrat Heinz-Peter Thiel zum Kreisjugendfeuerwehrwart und zum stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart im Beisein der Jugendfeuerwehrwarte des Landkreises bestellt. Zuvor waren Joachim Ziegler und Michael Bauer als neue Führungsspitze der Jugendfeuerwehr Vulkaneifel – durch die Wahlversammlung der Jugendfeuerwehrwarte und unter der Leitung des Kreisfeuerwehrinspekteurs Harald Schmitz – gewählt worden. Die Wahl war notwendig geworden, da der bisherige Kreisjugendfeuerwehrwart Harald Schmitz, der über 16 Jahre diese Tätigkeit sowohl als Stellvertreter und später dann als Chef ausübte, sein Amt durch die Ernennung zum Kreisfeuerwehrinspekteur am 01.04.2018 aufgeben musste.

Mit Joachim Ziegler als neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist ein erfahrener Mann in der Jugendfeuerwehrarbeit bestimmt worden. Seit über sechs Jahren leitet er bereits das Amt des stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwarts und ist daher bestens über die Verpflichtungen im Bereich der Jugendfeuerwehrarbeit informiert. Er selbst kann bereits auf eine 26-jährige Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr Vulkaneifel zurückblicken. Diese begann im Jahre 1992, als er in die Jugendfeuerwehr Strotzbüsch-Immerath eintrat und 1998 das Amt des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes der Jugendfeuerwehr Strotzbüsch-Immerath übernahm. Immer bemüht, sein Wissen in der Arbeit mit den vielen Jungen und Mädchen zu erweitern, nahm er stets an diversen Lehrgängen und Fortbildungen teil.

Auch Michael Bauer ist seit sieben Jahren als Jugendwart in der Jugendfeuerwehr Neroth erfolgreich für den Nachwuchs der Feuerwehr verantwortlich. Seine Karriere in der Jugendfeuerwehr begann im August 2003, als er in die Jugendfeuerwehr Neroth eintrat und später im Jahre 2008 in den aktiven Feuerwehrdienst der freiwilligen Feuerwehr Neroth wechselte.

Im seinem Grußwort dankte Landrat Heinz-Peter Thiel für die große Einsatzbereitschaft und die hohe Professionalität im Bereich der Jugendarbeit. „Mit dieser Zukunftsarbeit garantieren Sie den Nachwuchs für den Erwachsenenbereich“, so Thiel weiter.

Der Kreisfeuerwehrinspekteur des Landkreises Vulkaneifel, Harald Schmitz, dankte in seinem Grußwort ebenfalls für die Bereitschaft und das Engagement in der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Er ziehe den Hut vor all den Beteiligten, die sich vor Ort um die Ausbildung bemühen. Aktuell bestehen 41 aktive Jugendfeuerwehren im Landkreis Vulkan-eifel, die 476 Jugendliche (372 Jungen und 104 Mädchen) im Alter von 10-18 Jahre als aktive Mitglieder verzeichnen.

(Quelle: Kreisverwaltung Landkreis Vulkaneifel)

Ernennung von Joachim Ziegler zum Kreisjugendfeuerwehrwart

Ernennung von Joachim Ziegler zum Kreisjugendfeuerwehrwart

Ernennung von Michael Bauer zum Stv. Kreisjugendfeuerwehrwart

Ernennung von Michael Bauer zum Stv. Kreisjugendfeuerwehrwart

Wahlversammlung

Es geht weiter – Jugendfeuerwehr wählt neue Führungsspitze

Daun 26.10.2018 | Am Freitag waren die Jugendwarte des Landkreis Vulkaneifel in die Kreisverwaltung nach Daun eingeladen. Nach dem Ausscheiden von Harald Schmitz als Kreisjugendfeuerwehrwart, war es an der Zeit einen Nachfolger zu wählen. Unter der Leitung von Kreisfeuerwehrinspekteur Harald Schmitz wählten die anwesenden Jugendwarte Joachim Ziegler zum neuen Kreisjugendfeuerwehrwart. Joachim Ziegler ist seit 2012 als Stellvertretender Kreisjugendwart tätig und tritt nun die Nachfolge von Harald Schmitz an. Als neuen Stellvertretenden Kreisjugendwart wählten die Jugendwarte Michael Bauer aus Neroth. Michael Bauer ist seit 7 Jahren als Jugendwart in Neroth erfolgreich für den Nachwuchs der Feuerwehr verantwortlich.
Die Ernennung der beiden neu gewählten wird voraussichtlich Ende November durch unseren Landrat Heinz-Peter Thiel erfolgen.

Ein herzliches Dankeschön auch an die Kreisverwaltung Daun und unseren Sachbearbeiter Rainer Leuer sowie unseren KFI Harald Schmitz und seinen Stelv. KFI Markus Keppler, für die Organisation und Durchführung der Wahl.

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl an unsere neue Führungsspitze und viel Erfolg im neuen Amt.

Wahlversammlung

Wahlversammlung aus Jugendwarten, KFI und Ausschuss zur Wahl des KJFW und seines Stellvertreters

 

 

 

Wahlversammlung

Wahlversammlung